Fachliche Beurteilungen und Rezensionen zu LESEN 2000:


"Inzwischen hat die Grundschulkommission das Produkt begutachtet und empfiehlt es sowohl für den schulischen als auch den außerschulischen Einsatz. Das Lernprogramm eignet sich nicht nur sehr gut für die individuelle Bearbeitung verschiedener Rechtschreibfälle, es unterstützt darüber hinaus auch erste Schritte im Leselernprozess. In beiden Bereichen sind die vielfältigen und abwechslungsreichen Übungsformen auf fundierten didaktischen Erkenntnissen aufgebaut. Die sparsame Animation unterstützt die Konzentration auf die jeweils wesentlichen Lerninhalte, ohne jedoch bei längeren Übungsphasen Langeweile aufkommen zu lassen."
(Medienbegutachtung Landesmedienzentrum Baden-Württemberg)


"Ein sehr empfehlenswertes Programm!"
(Verband Dyslexie Schweiz, Ratgeber Förder- und Lernsoftware)


"TOP 10 für den Volksschulunterricht:
    TOP 1: Microsoft Encarta Encyklopädie Plus
    TOP 2: LESEN 2000"
(Buch "Computereinsatz an österreichischen Grundschulen", erschienen im StudienVerlag mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Seite 123)


"Lesen 2000 4XL ist die überarbeitete Version einer bereits sehr guten Lernsoftware. Sie soll - und dieser Anspruch ist realitätsnah - das Lesenlernen unterstützen."
("spielen und lernen - Die Zeitschrift für Eltern und Kinder", Oktober 2004, S. 68 -
LESEN 2000 4XL wurde darin von Thomas Feibel mit 6 von 6 möglichen Mäusen ausgezeichnet)

Feibel 6 Mäuse

Thomas Feibel leitet die Redaktion "spielen und lernen - Multimedia" und das Büro für Kindermedien in Berlin. Er ist Deutschlands führender Experte für Kindersoftware, Autor des Standardwerks "Der Kinder-Software-Ratgeber" und publizierte u.a. für den "Spiegel", "Die Zeit", "c't" und die "Stiftung Warentest".


„Das Programm kann in der Grundschule und in der Förderschule eingesetzt werden. Aber auch gerade in der Hauptschule mit Ausländer- und Aussiedlerkindern ist es in der Differenzierung gut geeignet, die deutsche Sprache zu verbessern. Ein tolles Programm“
(Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München, Redaktion i-CD-ROM)


"Dieses Programm ist in einer hervorragenden und zum Lesen motivierenden Form aufgebaut."
(LESEN 2000 - Software des Monats November 2003 am Landesbildungsserver Sachsen-Anhalt)


"Lesen 2000 - Version XXL. Die 20 Lernübungen des Programms liegen in Bausteinen vor und kommen dabei ohne den Umweg über zusätzlichen Motivations-"Schnickschnack" direkt zur Sache. Die Aufgaben sind offensichtlich alle von einem Praktiker entwickelt worden, der seine Sache versteht. Im Wesentlichen werden vielfältige Leselernübungen (Wörter aufbauen, die Stellung von Lauten im Wort finden) und mehrere Übungen zum sinnentnehmenden Lesen angeboten, aber auch Rechtschreibübungen (Dehnung, Schärfung), das Training von Techniken (Ordnen von Wörtern nach dem ABC) und genauem Hinschauen, also Konzentrationsübungen...
Das Programm ist für die Schule gut geeignet und bietet diverse Differenzierungsmöglichkeiten, die den Bedürfnissen der Kinder sehr entgegen kommen..."
(Thomas Feibel in: "Die beste Lern-Software", Rowohlt Taschenbuch Verlag) -
LESEN 2000 XXL wurde darin mit 5 von 6 möglichen Büffeln bewertet - vgl. Zitat aus dem Klappentext dieses Buchs:

"Feibels Bewertungen geben Orientierung: Ein Programm mit fünf oder sechs Büffeln können Lehrer und Schüler getrost für den Unterricht nutzen - und Eltern ihren Kindern als empfehlenswerten Lerntrainer schenken..."

Feibel 5 Büffel


"Alle Lernaufgaben sind in motivierende Spiele verpackt. Das Programm ist für die 1. bis 5. Klassen sehr gut einsetzbar, enthält aber ebenso einen Vorschulmodus, in dem Kinder spielerisch ihren Wortschatz erweitern und Grundfertigkeiten zum Lesenlernen erwerben können."
(SODIS - Datenbank Bildungsmedien)


"LESEN 2000 ... Die Kinder arbeiten sehr gerne damit. Es kann auf unterschiedlichem Niveau benutzt werden. Deshalb werden die Schüler nicht überfordert. Die Bedienung ist einfach. Das Programm wird oft und gerne von den Schülern in der Freiarbeit genommen. Ganz toll ist, dass die Buchstaben in Lautsprache vorgesprochen werden. Ich konnte das Programm sehr gut zur Differenzierung mit einsetzen.
Unerwünschte Laute sind auszuschließen. Das Programm ist hervorragend und sehr motivierend."
(Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Stuttgart, Erprobungsschule: Burgschule Nagold)


"Lesen 2000 ist ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm, das hier gerne empfohlen wird, zumal das Preis/Leistungsverhältnis stimmt."
(Empfehlung "Software in der Grundschule" am Landesbildungsserver Baden-Wüttemberg)


"Mit großem Interesse habe ich Ihre CD ROM ausprobiert und den Lehrern in den Fortbildungen empfohlen. Ich finde, dass sich das Programm hervorragend zum Einsatz im Unterricht eignet."
(Ute Eckert, ThILLM - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien)


"Lesen 2000 4XL präsentiert sich in neuer verbesserter Ausstattung. Auf der CD-ROM-Hülle findet sich ein guter Überblick über die angebotenen Lesespiele. Ein kleines Heftchen beantwortet Fragen von Eltern und LehrerInnen, diese betreffen auch die Handhabung von Fehlerlisten, die sonst immer eher stiefmütterlich behandelt werden ... Kurze didaktische Hinweise zu den einzelnen Spielen machen einen gezielten Einsatz in offenen Unterrichtsphasen möglich. Durch die Auswahl bestimmter Buchstaben kann die CD-ROM ab der ersten Schulwoche eingesetzt werden. Der separate Wortbestand für Österreich, die Schweiz und Deutschland kann nur begrüßt werden ... Durch die Ergänzungen, die sehr brauchbar erscheinen, ist ein gezielterer Einsatz in der Schule, aber auch in der Einzelbetreuung möglich."
(ÖBVL aktuell - Zeitschrift des Österreichischen Bundesverbandes Legasthenie - Nr. 2/2004)


Lesen 2000 – eine Lernsoftware aus Österreich, die hervorragend geeignet ist zum eigenständigen Lesen, Lesenlernen, Lesetechniken üben und Wortschatzerweiterung; ein Riesenpaket an motivierenden spielerischen Übungen, von Klasse 1 – 4 einsetzbar
(Tipps für sinnvolle Lern- und Arbeitssoftware für den Bereich Deutsch als Zweitsprache, Niedersächsischer Bildungsserver)

"Fachmedien: Lesen 2000 XXXL
Nach PISA kam IGLU und hat gezeigt: Die GrundschülerInnen sind so schlecht nicht, vor allem rechnen können sie. Um aber in Sachen Lesekompetenz am Ball zu bleiben, gibt es ein sehr nettes Lernspiel. Computer und Lesekompetenz müssen nämlich kein Widerspruch sein... 
Lesen 2000 XXXL will die Motivation, die von digitalen Medien ausgeht, nutzen, um auch diejenigen zu erreichen, die tatsächlich weniger lesen und deshalb über das Medium Buch nicht zu packen sind. Die Lernspiele der CD-ROM sind abwechslungsreich und auch für Anfänger gut geeignet."
(Fachredaktion Lehrer-Online)


"Lesen 2000 habe ich inzwischen kennen gelernt und kann es nur empfehlen. Kindergerecht, abwechslungsreich plus jede Menge Spaß. Das Schöne für mich ist, dass man relativ leicht eigene Wörterlisten etc. speichern kann. Ein schönes Leseübungsprogramm für zu Hause und wer einen PC in der Klasse stehen hat - zur Differenzierung. Die Preise der CDs denke ich sind human. Ich kenne z. Z. kein kommerzielles Programm das diese vielen Möglichkeiten und noch dazu soviel Unterhaltung bietet - man merkt, dass Lesen 2000 von einem erfahrenem und engagiertem Vater/Fachmann/Kollegen gemacht wurde Tipp"
(bodensteiner.de)


"Lesen 2000 von Otto Mantler (aus Österreich) bietet originelle und sinnvolle Übungen für den Erstleseunterricht an ...
Mit der Vollversion von "LESEN 2000" können Lehrerinnen und Lehrer die Übungsreihen nach Ihren Wünschen abändern und eigene Wörter, Bilder, Sprachaufnahmen und Rätsel verwenden. Das Handbuch liefert dazu gut verständliche und nachvollziehbare Hilfen.
Lesen 2000 bietet alles, was zu einem erfolgversprechendem Übeprogramm gehören sollte."
(Brigitte Roggel, Lernen mit Neuen Medien, Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest)


"Das Lernpaket wurde mit viel Mühe und Liebe am Detail zusammengestellt. Über 500 Bilder, Rätsel und Sprachaufnahmen sorgen für eine lang anhaltende Lernmotivation. Kinder, die sich auf das Lernprogramm einlassen, haben ihren Spaß. Zugleich schulen sie ihre Merkfähigkeit, Konzentration und Ausdauer."
(AOL-Programmtipp)


"Alle Lernspiele werden motivierend dargeboten, ohne dabei vor lauter Animation vom eigentlichen Gegenstand der Übung abzulenken. Wenn es sinnvoll ist, werden Bilder mit gesprochenem Wort und Lesetexten verknüpft und sprechen so verschiedene Sinne an. Lernen über verschiedene Sinne und somit mehrkanaliges Lernen werden konsequent verfolgt und in den Übungen angeboten, was zu einer Lernsteigerung führt. Die angebotenen Übungen sind vielseitig und abwechslungsreich, sodass keine Langeweile aufkommt und Übungen auch gerne wiederholt werden. Einfache Bedienung und kontextbezogene Hilfen erleichtern den Umgang mit dem Programm, sodass es auch für "Computeranfänger" ohne größere Schwierigkeiten bedienbar ist. Neben den Leistungsstufen von Klasse eins bis fünf bietet das Programm einen Vorschulmodus an...
Die Einsatzmöglichkeiten des Programms im Unterricht sind nahezu unbegrenzt. So kann das Programm im Förderunterricht, in der Freiarbeit, in offenen Lernumgebungen und anderen Situationen eingesetzt werden. Die problemlose Bedienung des Programms fördert gleichzeitig selbstständiges Arbeiten..."
(lehrer-online.de)


"Mit dem Titel LESEN 2000 stellt die CD-ROM ihr Licht etwas stark unter den Scheffel. Denn hier erweitern Kinder ab vier Jahren gleich eine ganze Reihe von Fähigkeiten: gesprochene Wörter verstehen, richtiges Schreiben, Artikel zuordnen, Bilder erkennen oder Hütchen verfolgen, die sich verschieben und natürlich Lesen. Während das Lernspiel grafisch sehr einfach gestaltet ist, zeigt es sich pädagogisch von der besten Seite. Richtige Antworten werden belohnt, bei falschen gibt es Hilfestellung. Erst nach dem dritten Versuch erscheint die korrekte Lösung. In beispielhafter Weise kann der Schwierigkeitsgrad jeder Lektion in mehreren Stufen eingestellt werden."
(Lernsoftware-Testbericht der Zeitschrift CHIP, Ausgabe 3/2000)


"Lesen 2000 ist ein von dem Vorarlberger Grund- und Sonderschullehrer Otto Mantler selbst geschriebenes Programm, das ganz besonders auf den Prozess des Lesenlernens und des sinnerfassenden Lesens zugeschnitten ist. Es ist entsprechend einfach und daher für kurze Übungsphasen hervorragend geeignet. Auch für Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf finden sich viele einfache Übungen. Lautschulung wird ebenso geübt wie Wortdiktate in verschiedenen Schwierigkeiten ...
Zwar kommt "Lesen 2000" nicht an professionell gemachte Programme heran, aber es ist preiswert und für den Einsatz im Unterricht hervorragend geeignet. Diese Programm eignet sich ausgezeichnet für ungeübte LehrerInnen, da nichts installiert werden muss. Profis können das Programm selbst verändern: eigene Übungslisten erstellen und dazupassende Tonaufnahmen und Bilder einfügen. Manche könnte die mit leicht Vorarlberger Dialekt gefärbte Sprache stören.
Für den Einsatz im Deutschunterricht, Förder-, Legasthenikerkurs und zur Integration von Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf hervorragend geeignet. Der Ankauf für die Schule (Schullizenz) lohnt sich.
(Christa Klein, Der Einsatz von CD-ROMs im Volksschulunterricht, Wiener Bildungsserver)


"Bzgl. Lesefähigkeit /-fertigkeit sind vielfältige Lernangebote vorhanden. Differenzierungen für Kinder möglich, Rückmeldungen sind lernförderlich ..."
(Studienseminar für das Lehramt für die Primarstufe Rheine, Grundschulsoftware-Erkundung im Auftrag des Schulministeriums des Landes NRW)


"Beurteilung:
Die CD-Rom Lesen 2000, Version XXXL ist eine logische Fortsetzung des richtigen Weges. Mit den neuen Spielmodulen wird die CD-ROM noch wertvoller und brauchbarer auch im Unterricht. Durch die Möglichkeit das Wortmaterial zu differenzieren und den Schwierigkeitsgrad der Übungen zu wählen, ist der Anwendungsrahmen sehr groß. Das Üben macht den Kindern Spaß mit dieser CD-ROM und damit ist das Ziel erreicht. Lesen wird lustig und spannend und multimedial das entspricht dem Zeitgeist. Alles in allem eine CD-ROM mit den besten Empfehlungen!
Zusammenfassung:

Die CD-ROM Lesen 2000, Version XXXL ist von einem Lehrer für Lehrer entwickelt und bietet viele Möglichkeiten zur Nutzung im Leseunterricht. Darüber hinaus kann das Üben auch auf zu Hause ausgedehnt werden. Durch die nunmehr 22 Spielmodule ist Abwechslung garantiert und es wird auch nach aktuellen Forschungsergebnissen geübt. Das Zerlegen von Worten in Laute beispielsweise wird genauso trainiert wie das rasche Wortbilderkennen."
(Lesefit.at - LehrerInnen Service - Eine Initiative des Bildungsministeriums in Zusammenarbeit mit dem Buchklub)


"LESEN 2000 XXL - sehr gutes Übungsprotokoll kann auch ausgedruckt werden - Möglichkeit nur in den bereits eingeführten Buchstaben zu üben - ... "
(Auszug aus: Beurteilung Lernsoftware Grundschule, Sigrid Rosenbusch, Koordinatorin und Fachberaterin der Förderlehrer im Landkreis Kronach, Ludwigsstadt)


++FACHMEDIEN++
++Software/Lernsoftware++
+Lesen 2000 XXXL - Nicht erst seit PISA ist die Bedeutung der Lesefähigkeit bekannt. Durch moderne Medien, Gesellschaftswandel und eine von Event-zu-Event hastende Kinder- und Jugendkultur, greifen Schülerinnen und Schüler seltener zum Buch. Das Programm nutzt die Motivation, die von neuen Medien ausgeht, und hilft, grundlegendes Leseverständnis zu entwickeln.

(Zitat aus: Grundschule-Newsletter von Lehrer-Online)


"Lesen 2000 gibt es ohne protzigen Karton, ohne Screenshots oder dreifache Umverpackung. Die CD befindet sich schlicht in einer CD-Hülle mit Vierfarb-Inlet ...
Lesen 2000 besticht durch seine Schlichtheit und Offenheit. Die vorgegebenen Daten mit 16 Lernspielen, 500 Bildern, Wörtern, Rätseln und Sprachaufnahmen sind zwar (von der Aussprache her) vor allem auf Österreich bezogen, können aber genauso gut für Deutschland und auch die Schweiz verwendet werden. Für Letzteres kann extra auf die schweizerischen Rechtschreibregeln umgestellt werden. Lernen 2000 beinhaltet auch die Möglichkeit, eigene Wörter, Bilder und Sprachaufnahmen einzubauen und andererseits Teile, die nicht gefallen, einfach zu entfernen, man könnte sagen: es hat einen offenen Code. Daran könnte sich so manch großer Verlag ein Beispiel nehmen.
Die 16 Lernspiele sind in ihrer Schwierigkeitsstufe einstellbar, vom Vorschulkind bis zum "Leseprofi" kommt hier jeder auf seine Kosten. In verschiedenen Übungen können u.a. Lesegeschwindigkeit, Wortschatz, Gehör und Grammatik geübt werden. Bei richtig abgeschlossenen Trainingseinheiten wird der Akku einer Stereoanlage wieder aufgeladen und man kann zur Belohnung etwas Musik hören. Die Idee dieses Programmes ist genauso einfach wie genial - da Eltern selbst am besten wissen, wo ihr Kind Hilfe benötigt, können sie die Inhalte einfach nach ihren Wünschen verändern. Dafür benötigt man natürlich Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC und mindestens einen ruhigen Sonntagnachmittag.
Da dieses Programm erst von einer erst kürzlich gegründeten Firma kommt, kann man in Sachen Sound und Grafik keine Wunder erwarten ...
Fazit: Lesen 2000 beweist: weniger kann durchaus mehr sein!"

(erzieherin-online.de)


"Bewertung:
Sehr gutes Lese-Lernprogramm! Positiv hervorzuheben ist 1. die Schüler kommen sehr rasch mit der Bedienung zurecht (ich probierte es mit schwachen Schülern einer 4. Klasse FöS (L) aus) 2. nach dem Kopieren der CD auf die Festplatte konnten wir den Lernwortschatz selbst eingeben. ... Das Programm erhält vom Autor das Prädikat "sehr empfehlenswert"!"
(Steffen Scheritz, Bewertung von Lernsoftware für Förderschulen, Sächsischer Bildungsserver)


"Die neue Version der Lernsoftware Lesen 2000 enthält ein gut strukturiertes Rechtschreibe-Trainingsprogramm."
(educa.ch - Der Schweizerische Bildungsserver)


"Die erste positive Überraschung erlebt man bei der Installation. Die Programme laufen von der CD, die Festplatte und das System bleiben von der üblichen Datenüberschwemmung verschont...
Das Anfangsmenü listet 16 Anwendungen auf, die weite Teile des Deutschunterrichts der Grundschule abdecken: flüssiges Lesen, Erfassen des Sinns, Ausbau des Wortschatzes, Rechtschreibung, basale Grammatik, Hörverständnis und Rechtschreibung.
Die geschriebenen Menüs werden durch gesprochene Leittexte ergänzt, so dass sich auch Leseanfänger zurechtfinden...
Besonders gelungen ist das Spiel mit den Zauberhüten, bei dem Wissen und Aufmerksamkeit gefragt ist. Zunächst muss ein Begriff erkannt werden, anschließend gilt es, ihn unter den vertauschten Zylinderhüten zu finden...
Die Stärke der Anwendungen liegt in der Veränderbarkeit. Per Mausklick kann man eine Fassung für die Schweiz, in der bekanntlich das "ß" unbekannt ist, aufrufen. Der Anwender kann nicht nur bis zu 500 Übungsbeispiele mit Text und Tondateien erstellen, sondern auch die Bilder der Anwendungen durch eigene Grafiken ersetzen. Beispiele bietet der Autor in der ausführlichen Hilfedatei.
(Gerald Jatzek, Wiener Zeitung vom 01.12.2000)


"LESEN 2000 Version XXXL ... Beurteilung: ausgezeichnet"
(Pädagogische Hochschule, Institut Schule & Weiterbildung, Aarau)


"Lesen 2000
Ein Leseprogramm mit gut lesbarer Schrift und ausgesprochen guten kurzen Leseübungen ..."
(Mag. Veronika Kriwanek, Austrian Legasthenie News)


Spiel des Monats für Kinder / Dezember 2002
"
Lesen 2000 zeichnet sich durch mehrkanaliges Lernen, der Verknüpfung von Sprache und Bild aus. Dabei kann das Niveau der Aufgaben benutzerspezifisch angepasst werden."
(Studio im Netz - Naschecke - Screenshot vom Dezember 2002)


"Ein vielseitiges Programm-Paket zahlreicher lehrreicher und unterhaltsamer Sprachübungen. Der Renner bei unseren SchülerInnen"
(Karl Kirst, Abteilungsleiter an der IELEV-Grundschule mit Deutsch als 1. Fremdsprache, Istanbul)


"Lesen 2000 .. ist grafisch ansprechend und didaktisch sinnvoll gestaltet. - Meine Schüler lieben das Programm."
(deutsch-online Links zu DaF-Software)


"Bisher war ich der Meinung, dass sich der computerunterstützte Unterricht bei Erstklässlern vor allem fürs Kopfrechnen und für Multimediaprogramme eignet. So war ich erstaunt, dass sich der PC mit dieser Software ebensogut für die Unterstützung beim Erwerb der Lesefertigkeit eignet. Das Programm ist pädagogisch wertvoll aufgebaut. Die Kinder müssen sehr gut hören und finden die Lösungen selbst durch Experimentieren. Fährt der Mauszeiger über die entsprechenden Laute werden diese sofort vorgesprochen. Die Lösung kann so gefunden werden, ohne dass die Buchstaben bekannt sind. Mein Sohn Thomas lernt mit dem Programm als Erstklässler nach einem halben Jahr Leseunterricht. In diesem Alter ist das Programm ideal."
(Andres Streiff-Staub, Schweizer Reallehrer, Lehrerfortbildner und Lernsoftware-Autor)


"Was besonders geschickt gelöst ist, sind die leicht bedienbaren Einstellungen, die man individuell für jedes Kind eingeben kann. So  kann man beispielsweise die Buchstabenanzahl reduzieren, mit denen Wörter gebildet werden sollen und das Programm bietet dem Kind dann nur Übungen für den Anfangsunterricht an, die der Buchstabensukzession des Unterrichts entspricht. Die einzelnen Module bedienen sich nicht aufwendiger 3D-Animationen, sondern sind ausgerichtet auf klare, kindgerechte Grafiken und Aufgabenstellungen. Diese "Reduzierung" wirkt sich nicht auf die Motivation der Kinder aus, denn dem Programm wird im Spiel- bzw. Lernverlauf sehr wohl die ein oder andere Animation und ein paar Töne entlockt. Netter Nebeneffekt dieser Realisierung ist, dass das Programm durch sein "leises Verhalten" sehr gut in der Computerecke im Klassenraum einsetzbar ist und die Rechneranforderung sehr niedrig sind.
Fazit: "LESEN 2000" hebt sich von vielen anderen Lernprogrammen positiv durch seine intuitive Bedienung ab. Durch kleine "Eingriffe" kann man das Programm den eigenen Bedürfnissen anpassen und eigene Worte und Sprachsequenzen in "LESEN 2000" einbinden."

(federmappe.de)


"Auto fahren / Lesepfeil ... Dieses Übungsspiel ist meiner Meinung nach die beste Form der "Gleitzeile", die es momentan gibt, die vor allem zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit genutzt werden kann, nicht primar für die Lautsynthese.
Fazit: Lesen 2000  hat eine spannende methodische Form der Gleitzeile gefunden."

(LRS-Projekt - Softwareeinsatz im Unterricht der Christophorus-Schule Freudenstadt)


"Mittlerweile 22 Lern- und Spielmodule umfasst die aktuelle Version des Lernprogramms Lesen 2000. Das Programm ist für verschiedene Einsatzzwecke konzipiert und eignet sich unter anderem für Grundschulklassen mit Computerecke, die Therapie von Legasthenie sowie für Nutzer, die Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache erlernen wollen."
(PC-Welt)


"LESEN 2000 XXL von Lernspiele.at bietet über 20 Lese-, Rechtschreib- und auch ein paar Konzentrationsübungen. Das Programm läuft in zwei Schwierigkeitsgraden: Profi und Amateur. Ein Protokoll der Lernzielkontrolle kann ausgedruckt werden. Durch den Editor können neue Begriffe, aber auch Bild- und Sounddateien in "Lesen 2000 XXL" eingebunden werden. Keine Ablenkung durch "Spieleffekte", dadurch gut für die Schule."

("Buchkultur - Das internationale Buchmagazin", Heft 81, August/September 2002, Seite 45


"Lesen 2000 ist eine abwechslungsreiche Sammlung von Lernspielen für die Grundschulzeit. Durch die vielen Auswahlmöglichkeiten innerhalb der jeweiligen Spiele und durch die Auswahl von Buchstaben lässt sich ein sehr breites Spektrum an Lesefähigkeiten und -fertigkeiten abdecken.
Mit wenigen Computerkenntnissen können auch eigenes Bild- und Wortmaterial eingebaut oder Übungen abgewandelt werden. ... "
(55mal Lernsoftware, getestet von Walter Goschler, Lehrer aus Karlstadt, im Auftrag der Regierung von Unterfranken)


Otto Mantler, der dieses Lernprogramm konzipierte, ist Sonderschullehrer mit dem Erweiterungsfach Informatik und bewertet seit 1991 Computerlernprogramme. Bei seinem eigenen Programm legte er weniger Wert auf Grafik und Aufmachung der CD-ROM - die Bedürfnisse der Anwender standen im Vordergrund. Der Einstieg für Nutzer ist einfach, LESEN 2000 ist ohne Installation sofort lauffähig und die Menüführung übersichtlich. Die geschriebenen Menüs werden durch gesprochene Leittexte ergänzt, so dass sich auch Leseanfänger zurechtfinden.
Mit 22 Lern- und Spielmodulen in Form von vielfältigen Leselernübungen (Wörter aufbauen, die Stellung von Lauten im Wort finden), mehreren Übungen zum sinnentnehmenden Lesen, aber auch Rechtschreibübungen und Konzentrationsübungen soll das Lernen in folgenden Bereichen unterstützt werden.
Umgesetzt wird dieses Konzept durch mehrkanaliges Lernen in der Verknüpfung durch Sprache und Bild mit dem großen Plus der vielfältigen Veränderbarkeit des Programms durch den Nutzer (bzw. durch die Lehrer/Eltern). Der Schwierigkeitsgrad kann individuell dem Schüler angepasst werden, es gibt für jedes Modul mehrere Schwierigkeitsstufen. Bis zu 500 Übungsbeispiele mit Text (eigene Aufgaben und Übungen) sowie Tondateien können erstellt werden. Beispiele hierfür bietet der Autor in einer ausführlichen Hilfedatei. Eine Lernzielkontrolle und somit die Dokumentation des Lernfortschritts kann als Protokoll ausgedruckt werden...
(Institut für angewandte Kindermedienforschung)


"Gerne werde ich diese Software in meinen Lehrveranstaltungen Digitale Medien und Lehren mit digitalen Medien verwenden und zum Einsatz an Schulen vorschlagen."
(Prof. Dr. Andreas Zendler, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg)


"Spaß am Lernen bereitet diese CD-ROM"
(www.daf-portal.de)


"Lesen 2000" von Otto Mantler ist ein sehr empfehlenswertes Übungsprogramm für Kinder."
(DaF-Link der Kalenderwoche 34, 2001 auf www.deutsch-als-fremdsprache.de)


"Die neueste Version Lesen 2000 4XL !! Die CD ist nicht umsonst aber das Geld wert - was leider nicht auf alle so genannten Lernprogramme zutrifft. Ich habe selten erlebt, dass Kinder ein Leselern-/Leseübungsprogramm am PC so begeistert und mit so großer Ausdauer spielen. Wer Kinder im Lesealter hat und einen PC hat, sollte nicht lange überlegen ... "
(Josef Bodensteiner, Sonderpädagoge)


ZURÜCK ZU LESEN 2000 

ZURÜCK ZU WWW.LERNSPIELE.AT